alben

Plasmik – Interswap (Connaisseur 14-6)

In einer Zeit in der immer mehr alteingesessene Frankfurter Labels dem Ruf nach Berlin folgen ist es umso erfreulicher dass sich mit Connaisseur ein neues Label mit starken Releases von Ripperton, Daso und natürlich Patrick Chardronnets Eve by Day im letzten Jahr etabliert hat. Neben den erwähnten Namen gehören auch die Brüder Roman und Marcel […]

More

Matthew Dear – Asa Breed

Zunächst die Hiobsbotschaft für alle, die Minimaltechno im Audion Stil erwarten: Gibt es nicht. Matthew Dear hat das Minimalgewand abgelegt und macht nun Songwriting, das heißt er singt. Auf allen Tracks. Kein Spaß. Nachdem die Fronten geklärt wären können wir uns etwas dem dritten Album von Matthew Dear unter seinem eigenen Namen widmen. Asa Breed […]

More

Move D – Ac1d (Modern Love 028)

Move D gräbt zwei Tracks aus seinen Archiven aus, die den momentan Sound von Modern Love besser nicht repräsentieren könnten und daher genau am richtigen Platz sind. AC1D ist ein quirliger Track mit diversen Vocal Samples, die sich fragmental über den Track verteilen und gepaart mit klassischen Basic Channel Stabs und einer Prise nervöser Acid […]

More

Hiem – Clubscene/Popscene 12″

Die Sheffielder Elektroband Hiem Hiem kann zwar nicht auf einen großen Backcatalogue zurückblicken kann, wurde aber dafür immerhin schon von Mathew Jonson geremixt wurde, und kommt nun mit einer neuen 12″ inkl. Remix von Justus Köhncke daher. Clubscene/Popscene auf dem belgischen Eskimo Label ist so dermaßen Retro-Disco dass Fans der 80er Jahre daran einen Heidenspaß […]

More

Fennesz / Sakamoto – Cendre

Es ist eigentlich schon viel zu lange her als das letzte Christian Fennesz Album Venice herauskam, und spätestens nachdem Fennesz vor drei Jahren zusammen mit Ryuichi Sakamoto und dem Orquestra Ciutat de Barcelona auf der Bühne stand (ich war damals live vor Ort) hat sich eine Kollaboration der beiden eigentlich angebahnt. Nach der Sala Santa […]

More

Surgeon – Whose Bad Hands Are These?

Zwei starke EPs von der Insel: Auf der einen Seite ein neues Release von Anthony Child aka Surgeon, der ja schon Ende letzten Jahres einen exzellenten Remix auf Monolakes Alaska 12″ beigesteuert hat (Monolake sich übrigens auf Teil II der hier erwähnten EP dafür revanchieren). Whose Bad Hands Are These? (Pt.1) enthält vier Tracks, die […]

More

The Black Dog – Book of Dogma

world, world, I sit in my room…imagine the future The Black Dog, auch bekannt als Black Dog Productions, das Trio um Ken Downie, Ed Handley und Andy Turner (die letzteren beiden haben später nicht weniger erfolgreich Plaid gegründet) waren ganz vorne dabei als die Technowelle Ender der 80er Jahre auf die britische Insel überschwappte. Die […]

More

Koop – Koop Islands

35 Minuten. In etwa so lange dauerte 2002 meine morgendliche Fahrt zur Arbeit. Genau 35 Minuten war auch die Spieldauer von Koops Waltz for Koop, das im gleichen Jahr erschien, und mich nicht selten auf meinem Weg durch Autoschlangen und den Dschungel roter Ampeln begleitet hat. Waltz for Koop war das zweite Album der beiden […]

More

Lily Allen – Alright, Still

Was ich in letzter Zeit immer öfters erlebe: Man will wochenlang über etwas schreiben und wenn man soweit ist, dann merkt man dass andere ja auch schon längst drüber geschrieben haben, und es sich eigentlich erübrigt. Trotzdem, jetzt hier, nachdem ich die Platte schon seit fast zwei Monaten regelmäßig höre, bekenne ich mich als Lily […]

More