Shabazz Palaces – Live at KEXP

Kurze aber knackige Studio-Show von den „Avant-Rappern“ Shabazz Palaces, die gerade mit Black Up ein bisschen die Szene aufmischen: Ein paar abstrakte Reime, leicht wackelige Drums und ordentlich Bass obendrauf, mehr braucht man doch heutzutage gar nicht mehr – oder hat man das jemals? Einer der Beiden ist übrigens Ishmael Butler, der sich schon Anfang der 90er Jahre für angejazzte Cuts mit den Digable Planets verantwortlich gezeigt hat. Dope.

[via]

Schreibe einen Kommentar

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine Daten sowie meine IP-Adresse zum Kommentieren erfasst und gespeichert werden (siehe Datenschutzerklärung)