RSS

13. December 2007, 15:55

Visuelles

Workspace and Environment

Ich steh ja darauf in die Studios und Gemächer von Musikern schauen zu können, weniger aus Voyeurismus, sondern weil ich fest daran glaube, dass der Ort an dem Musik produziert wird einen maßgeblichen Beitrag am Endergebnis hat. Was hierzulande gelegentlich durch die Groove und die Serie “DJ Wohnzimmer” dargestellt wird (Teil 1 und Teil 2), gibt es im Blog von Trash Audio eine beachtliche Sammlung an Studiobildern unterschiedlichster Künstler, vor allem aus dem IDM Bereich. Unter anderem zu finden sind Deru, L’usine, Richard Devine und Atom Heart. Tolle Sache!

Sehr schön finde ich zum Beispiel den Ausblick von Jeswa aus seinem Studio heraus auf den See. Sehr pittoresk.

4 Kommentare

  1. joonas

    Wenn dem so wäre, dass der Ort einen maßgeblichen Beitrag am Endergebnis hat, dürftest du eigentlich niemals in deinem Zimmer Musik produzieren. ;)

    ReplyReply
  2. Eikman

    das ist jetzt aber arg zweideutig die aussage ;)

    ReplyReply
  3. disrupt

    Und bei Aaron Spectre hängt ein Fusion-Poster überm Tisch! Lustige Sache…

    ReplyReply
  4. Eikman

    Hehe stimmt

    ReplyReply

Antworten