RSS

25. September 2006, 18:34

Dates

Underworld – Live @ Cocoon Club, Frankfurt, 12.10.06

Zuerst war ich schon etwas empört dass Underworld, eine der Bands die meine musikalische Sozialisation geprägt haben wie kaum eine andere, ausgerechnet ihren einzigen Clubgig in Deutschland am 12.10. im Frankfurter Cocoon Club spielen, und zwar genau dann wenn ich nicht mehr in Frankfurt bin, sondern 1000km weit entfernt in der Mitte Englands. Unerhört! Doch man ist ja mobil, und kennt genügend Leute mit den gleichen Interessen, die außerdem wahnsinnig genug sind mal eben für zwei Tage für ein Konzert von England nach Deutschland zu fahren.
Dann die Enttäuschung: Ausverkauft, schon wenige Tage nach dem offiziellen Vorverkauf, schließlich ist der Cocoon Club nicht gerade die größte Location für eine Band die seit Jahren große Hallen füllt. Inzwischen liegen sogar schon auf Ebay Suchanfragen vor.
Doch nicht umsonst verbringt man schon seit über 7 Jahren einen nicht gerade kleinen Teil seiner Freizeit in einschlägigen Internet Foren, lernt Leute aus dem Umfeld und Management der Band kennen, macht sich beliebt (und manchmal auch unbeliebt) bei anderen Fans, und ergattert sich letztendlich doch noch ein Ticket via Gästeliste (cheers Mike!).

Lange Rede, kurzer Sinn: Ich komme zwischen dem 11. und 13. Oktober für zwei Nächte nach Frankfurt, schaue mir am Donnerstag Abend das erste dreistündige Club-Konzert seit fast 10 Jahren von Underworld an (leider in Kooperation mit ‘Guuude Laune’ Sven Väth – ich bin mal gespannt wie das wird), und kann zudem noch einen kurzen Abstecher nach Hause machen um einige Sachen einzupacken die ich inzwischen vermisse (z.b. meine Kaffeemaschine). Ein Hoch auf meine transeuropäischen Mitfahrer und Sponsoren für die Nacht des Jahres und ein bisschen Wahnsinn.

Infos zum Dirtymeet: Die internationale Fancrew von dirty.org wird sich vor dem Konzert im Nachtleben in der Frankfurter Innenstadt (direkt an der Konstabler Wache) auf diverse Drinks treffen. Wer eine Karte ergattert at und sonst nichts vor hat kann uns gerne ab 19 Uhr Gesellschaft leisten.

Wer leider keine Karte hat, kann sich das Spektakel immerhin live online anhören und anschauen.

# Underworldlive (Underworld Dates + offizielle mp3s)
# Dirty.org (Underworld Community + Info)
# Underworld Fan Blog by Lloyd

2 Kommentare

  1. Folke

    …du glückspilz! ich bin seit den späten 80igern (da noch die alten underworl)ultimativer fan von underworld und höre täglich ihre musik. auch ich habe mich frühzeitig bemüht ticktes zu bekommen. selbst über meinen bruder, der eine hamburger konzertagentur leitet, war nichts zu machen. frage an dich: wie war es denn live? die internet übertragung war leider sehr instabil und es gab viele technische störungen, so dass man nur teile mitbekam, die es allerdings in sich hatten und ich schon am laptop begeistert war. schöne grüße aus hamburg, folke

    ReplyReply

Trackbacks

  1. [...] Es geht los. 2000 km und zwei Clubnächte in vier Tagen, und das alles mit einer Erkältung, die einfach nicht verschwinden möchte. [...]

Antworten