RSS

24. January 2006, 15:27

Tägliches

Ubahn Hummer

Ohne jetzt einen Rohrkrepierer zu liefern, es geht um das Auto Hummer, genaugenommen sogar um zwei. Lawblog berichtet von einer kuriosen Geschichte auf frag-einen-anwalt.de, nach der die beiden Fahrzeuge in die B-Ebene der Station Frankfurt Hauptwache gefahren und abgestellt wurden. Zufällig kam der Besitzer der beiden Fahrzeuge dort vorbei, sah seine Autos dort stehen, und wollte sie mit einem Passanten aus der Passage herausfahren, wobei er jedoch von der Polizei angehalten wurde und nun vor einer Anzeige steht.

Ein Auszug aus der Anfrage:

So jetzt kommts: da kamen plötzlich zwei Polizisten und anstatt sich zu bedanken, waren diese irgendwie stocksauer und haben nur rumgeschrien, ich solle “die Dinger so schnell wie möglich rausfahren” und so ein Zeug.

Da habe ich natürlich sofort auf die Beamten gehört, da die sich eh schon so aufgeregt hatten und ich nicht wollte, dass die noch wütender auf mich wurden. Also hat der nette Passant den ersten Hummer so schnell die Treppen hochgefahren, dass dieser mit einem coolen Sprung über die Stufen geflogen ist. War auch richtig so, denn so konnte nichts kaputt gehen. Das war so cool, da habe ich gleich noch ein Bild gemacht:

Klingt zuerst mal wie ein Witz, wenn die Hummer nicht wirklich in der B-Ebene gewesen wären, wie folgende Bilder beweisen (a, b, c).

Es ist also wirklich passiert, aber die Geschichte und Formulierung sind einfach zu gekünstelt um wahr zu sein (z.B. sagt der vermeintliche Besitzer, er musste die Ubahn zur Arbeit nehmen, allerdings wurden die Bilder ganz klar am Abend aufgenommen). Nun ist die Frage wer oder was dahinter steckt. Manche vermuten es ginge nur darum frag-einen-anwalt.de durch den Kakao zu ziehen, manche sehen das ansässige Titanic Satiremagazin zuständig, andere gehen gar von ‘Guerrilla-Marketing’ für frag-einen-anwalt.de aus.
Wer auch immer sich die Mühe gemacht und die Kosten nicht gescheut hat (ich gehe davon aus, dass zwei Hummer zu mieten nicht gerade günstig ist), es ist eine wirklich witzige Angelegenheit.

Antworten