RSS

14. January 2011, 17:31

News

Trish Keenan R.I.P.

Noch kurz vor Weihnachten hatte ich auf einer Party mein inzwischen ziemlich abgerocktes Broadcast Shirt an, und habe mich mit Leuten über die Band aus Birmingham unterhalten. Wie immer, wenn es um die Musik von Broadcast geht, sind die Meinungen auch diesmal stark auseinandergegangen. Kein Wunder, selbst unter harteingesottenen Warp-Fans, haben Broadcast immer eine etwas schräge Position eingenommen: Die verschrobenen Elektropop- und Psychedelica-Einflüsse, die teilweise recht spärliche Instrumentierung gepaart mit der unterkühlten, fast mechanischen Stimme von Sängerin Trish Keenan – nein, Broadcast sind nicht für jedermann. Waren sie noch nie. Und werden sie auch nicht mehr sein, denn Broadcast wie man sie kennt gibt es seit heute nicht mehr: Wie Pitchfork meldet, ist Trish Keenan nach den Komplikationen einer verschleppten Lungenentzündung heute morgen verstorben. Rest in peace, Trish. You will be missed.

Ein Kommentar

  1. JJ

    Sehr tragisch, aber auch ein weiterer Grund, noch mal genauer reinzuhören. RIP

    ReplyReply

Antworten