RSS

27. August 2009, 17:11

News

Tresor expandiert nach China

Wie der Tagesspiegel berichtet, wird der Berliner Tresor-Club im nächsten Jahr eine Dependance in Peking errichten. Als Testlauf wird es schon dieses Jahr im Oktober eine Partyreihe im Rahmen der “Deutsch-Chinesischen Promenade” geben – in einer Tiefgarage. Angeleiert wurde die ganze Aktion vom Goethe-Institut, ab nächstem Jahr soll dann die europäische Techno-Prominenz eine weitere attraktive Anlaufstelle in Asien bekommen und gleichzeitig mit Techno den Chinesen Tanzbeine machen (sorry). Also ich weiß ja nicht…

[via]

Ein Kommentar

  1. Perlentaucher

    ich weiß auch nicht… dem Tresor seine Zeiten sind , meiner meinung nach , seit dem weggang vom potsdamer platz vorbei. (schon dort zeichnete sich die letzten 2-3 jahre ne komische richtung ein… )

    wie & warum kann ich auch nich sagen… die connection nach technomutterland detroit ist da… gute musik sowieso..aber irgendwie hat man sich nicht drum gekümmert was musikalisch in der szene abgeht… nicht weiter innovativ gewirkt wie es damals mit dem detroit ding war… man hat alle verantwortung dem brand an sich überlassen… das is irgendwie schiefgegangen…

    ich war selbst noch nicht dort.
    mich ziehts da auch nicht hin. aber nen kumpel war da vor nem pannebar besuch aus reiner neugierde…und war bitter enttäuscht. das klientel war sehr … naja… stumpf.
    nun gut… alles große geht mal den bach runter…weil es nicht intim gehalten wird… sondern der hype überhand gewinnt.

    ReplyReply

Antworten