RSS

20. November 2010, 17:44

News

Tim Heckers Ravedeath

tim hecker

Tim Hecker ist für mich, zusammen mit Biosphere, immer noch die erste Adresse, wenn es um gutes, ‘nordisches’ Ambient geht, in dem die klassichen Ambient-Flächen mit genau der richtigen Mischung aus Distortion und Fragmenten ausgeschmückt werden. In den letzten Jahren hat Tim Hecker vor allem auf dem australischen Label Room40 und bei den Kanadiern von Kranky veröffentlicht. Letztere werden auch sein neues Album herausbringen; Ravedeath, 1972 heißt es, und es erscheint am 14. Februar nächsten Jahres. Für mich ein doppelter Grund zur Freude: Valentinstag ist auch gleichzeitig mein Geburtstag. Danke, Tim! :)

Tracklist:

The Piano Drop
In the Fog: I
In the Fog: II
In the Fog: III
No Drums
Hatred of Music: I
Hatred of Music: II
Analog Paralysis, 1978
Studio Suicide, 1980
In the Air: I
In the Air: II
In the Air: III

Antworten