RSS

20. June 2011, 22:42

Alben

Tiger & Woods – Through the Green

Ich sag euch, 2011 wird das Jahr, in dem der Disco-Edit endgültig wiederbelebt wird. Produzenten wie Tensnake und Sound Stream haben in den letzten beiden Jahren zwar schon ordentliche Vorarbeit geleistet, aber niemand dürfte das Konzept so auf den Punkt bringen wie Tiger & Woods, das ominöse Duo mit dem leicht quatschigen Namen, auf ihrem Debütalbum und gleichzeitigem Zwischen-Best-Of Through the Green: Hier werden alte Disco-, Boogie- und Soul-Klassiker zu wunderbar schunkelig-verspulten House-Tracks zusammengebastelt, bis sich die Discokugel auf der frisch gewachsten Tanzfläche spiegelt. Von gediegenen Boogie-Downs unterhalb der 120 BpM-Grenze wie Love in Cambodgia und Don’t Hesitate zu etwas housigeren Slow-Burnern wie Deflowered und Kissmetellmemore: Tiger & Woods graben sich mit Verständnis und Enthusiasmus durch die späten 70er und 80er Jahre, ohne dadurch in die stets lauernde Falle der “Cheesiness” zu tappen.

Und das, obwohl es vor allem die Original-Samples sind, mit denen Tiger & Woods hier ihre Hole-in-Ones schlagen (pun intended): Music and Lights von Imagination bildet beispielsweise sowohl die Hookline als auch die Vocals von Gin Nation, der ersten Single. Und Kissmetellme basiert auf The Way Make You Me Feel von Clarity aus dem Jahr 1985. Dass Tiger & Woods es schaffen, sowohl die Integrität der Original-Songs beizubehalten und das ganze gleichzeitig frisch zu machen, ist die große Kunst, die gute Edits ausmacht. Eine Kunst, die das Duo gemeistert hat.

Erschienen ist Through the Green übrigens auf Gerd Jansons Label Running Back. Passt auch wie Arsch auf Eimer, sag ich mal. Eine Preview gibt es bei Juno.

2 Kommentare

Trackbacks

  1. [...] Disco-EdiTIEREr Tiger & Woods haben wir hier schon einmal mit ihrem immer noch guten Album vorgestellt. Nun verschenken sie unter dem Namen Wiki & Leaks 15 mehr oder wenige rohe Tracks [...]

  2. [...] der Disco-Edit endgültig wiederbelebt wurde. Wenn ein Album für das Revival steht, dann war es Through The Green des Duos Tiger & Woods. Wer dieses Jahr eines der Live-Sets der Beiden in den Knien und Hüften [...]

Antworten