RSS

16. February 2007, 13:02

Alben

The Black Dog – Book of Dogma

world, world, I sit in my room…imagine the future

The Black Dog, auch bekannt als Black Dog Productions, das Trio um Ken Downie, Ed Handley und Andy Turner (die letzteren beiden haben später nicht weniger erfolgreich Plaid gegründet) waren ganz vorne dabei als die Technowelle Ender der 80er Jahre auf die britische Insel überschwappte. Die ersten Releases wurden damals noch standesgemäß aus dem Van heraus verkauft, darunter auch Virtual, dieser Track, der nie ganz den Respekt gezollt bekam den er eigentlich verdient hätte, dieser Track, der mehr Bridges und Breaks in 9 min. vorweist als andere Technoalben zu jener Zeit.
1993 wurden The Black Dog schließlich von Warp Records (wo sonst?) aufgenommen, haben die großartigen Alben Bytes und Spanners veröffentlicht und sind nach 1997 wie so viele Acts ind er Versenkung verschwunden. Erwartungsgemäß war es schwierig die Originale der ersten Platten zu finden, die streng limitiert waren und irrsinnigerweise kein Re-release sahen.
Das hat nun ein Ende: Soma Records hat sich entschlossen die ersten Singles nicht nur als Doppel-CD Set zu veröffentlichen, sondern hat die Tracks gleichzeitig auch noch neu mastern lassen. Das Ergebnis lautet The Book of Dogma, erscheint Mitte März und enthält de facto alle Singles und B-Sides der 89-93 Ära. Neben dem schon erwähnten Virtual gibt es die Hip Hop Breaks von The Age of Slack, die typischen Warp Bleeps von Parallel Squelch und das teilweise sehr IDM anmutende Vanttool. Eine sehr abwechslungsreiche Reise durch das, meiner Meinung nach immer etwas unterbewertete, Black Dog Universum. Essentiell!

# The Black Dog Forum
# Book of Dogma @ Boomkat

Ein Kommentar

  1. coicoi

    this sounds so like going to school in the 90ies :D fine

    ReplyReply

Antworten