RSS

24. February 2010, 11:01

Singles

Steffi – Kill Me (Ostgut Ton)

Steffi macht mit dieser Platte auf Ostgut Tonträger genau dort weiter, wo Prosumer & Murat Tepeli angefangen haben: reduziert-groovendes House mit Chicago-Anleihen und gehörig Pop-Appeal. Elif Biçer, die Haus-Chanteuse von Ostgut, bekommt nach diversen Support-Vocals im Original von Kill Me zum ersten Mal wirklich die Gelegenheit, ihr Können unter Beweis zu stellen, singt hier über verflossene Liebe und großes Break-Up-Drama, während der Groove erfrischend oldschoolig daherkommt. Manchen Meinungen, dass Biçer der Rolle der starken House-Diva nicht gerecht wird, muss ich widersprechen, denn auch wenn ihre Stimme nicht die soulige Tiefe anderer Sängerinnen hat, funktioniert sie im Sinne dieses Tracks mehr als gut. Für alle, die trotzdem so gar nichts mit Gesang anfangen können, gibt es zum Glück noch zwei weitere Tracks: Der Instrumental Dub zeigt sich etwas tooliger, reduziert Bicers Vocals auf ein Hauchen und Stöhnen, behält aber den Basis-Groove des Originals bei. Etwas weiter geht der Crushed Soul Mix, der mit warmen Synths und sanften Melodien ein wenig mehr Romantik und Late-Night-Charme versprüht, und, wenn ich mich denn entscheiden müsste, vielleicht mein Favorit ist. Ansonsten aber rundum eine ziemlich flexible und vor allem auch ziemlich schöne Platte.

2 Kommentare

  1. Inge

    Ich kann damit nix anfangen. Sorry.
    Alles irgendwie schon mal gehört und die B1 ist zwar witzig aber auch irgendwie altbacken. In der Groove stand etwas ähnliches. Kann ich nicht nachvollziehen. Höchstens Durchschnitt.

    ReplyReply
  2. Eikman

    macht ja nichts :)

    ReplyReply

Antworten