RSS

6. January 2011, 22:12

the.last.beat

Soundcloud löscht Mixtapes

soundcloud

Schon zum Jahreswechsel tauchten auf Twitter erste Meldungen auf, dass Soundcloud inzwischen immer mehr Material wegen mutmaßlicher Urheberrechtsverletzungen löscht. Schnell wurden Vermutungen laut, dass dies nicht erst nach Beschwerden der Rechteinhaber geschieht, sondern tatsächlich ein automatisierter Prozess ist. Inzwischen gibt es auch von offizieller Seite ein Statement diesbezüglich, was die Vermutung bestätigt. Ein Auszug:

Starting in the last few weeks we’ve turned on an automatic content identification system, similar to those used on other major media sharing sites. The system is used primarily for identifying audio that rightsholders have requested to be taken off SoundCloud. This is good news because it makes it easier for artists, labels and other content owners to control how the content they’ve created is available. And when you upload your own audio to SoundCloud, we can find out more quickly if somebody is uploading a copy to their own page without your permission.

Peter von den Blogrebellen spricht von Zensur, was meines Erachtens etwas reißerisch ist, aber wieder zur rechtlichen Grauzone führt, in der sich Mitschnitte von Livesets und Mixtapes befinden. Die wichtige Frage ist aber: Ist dies das Ende von Soundcloud? Es wäre sicherlich ein Verlust, hat sich die Plattform doch in den letzten beiden Jahren als erste Adresse für Mixe etabliert. Aber so ist es immer: Mit steigender Popularität und Wirtschaftlichkeit werden auch die Rechteinhaber wach und fangen an, Druck auszuüben.