RSS

24. September 2011, 14:20

Artists

Artist Watch: Sleep ∞ Over

Es muss ja nicht immer Techno sein. An diesem verschlafen-sonnigen Samstag passt die Musik von Sleep ∞ Over viel besser zum Gemüt. Sleep ∞ Over, das waren zunächst einmal drei Damen, die einem gewissen jugendlich-befreiten Lo-Fi-Pop frönten. Inzwischen ist es das Solo-Projekt der Songschreiberin Stefanie Franciotti, die auch die musikalische Ausrichtung im Verlauf ein wenig verschoben hat: Zwar driften auch auf dem aktuellen Album Forever die Songs noch in einer gewissen Schwerelosigkeit, allerdings kommen aber immer wieder musikalische Kanten in Form von verwaschenen Drones und tief grollenden Drums an den Tag. Das Ergebnis kann man sich vielleicht als eine Mischung aus Groupers Lo-Fi-Experimenten und den ätherischen Popsongs der Cocteau Twins vorstellen – gleichermaßen schön wie gruselig.

Auf der Website des FACT Magazines gibt es auch noch ein ausführliches Interview mit Franciotti, in dem sie neben Shoegaze auch noch Black Metal und Doom-Jazz à la Bohren & Der Club of Gore zu ihren Einflüssen zählt, was angesichts ihrer Musik wenig überraschend ist.

Antworten