RSS

29. June 2011, 20:31

Visuelles

Screamadelica – A Making Of

Als Primal Scream 1991 ihr Opus Screamadelica veröffentlichten, war ich noch in der Grundschule. Demnach habe ich das Album auch erst gehört, als es schon längst mit dem Prädikat “Klassiker” ausgezeichnet war, und folglich in jedem gut sortierten CD-Regal zu finden sein musste. Zugegeben, ich konnte im weiteren Verlauf nicht mehr allzu viel mit der Band aus Glasgow anfangen, abgesehen von XTRMNTR vielleicht, und ich finde Bobby Gillespies verdrogtes Geblubber in neueren Interviews zumeist eher peinlich. Was alles natürlich nichts daran ändert, dass Screamadelica die Lorbeeren allemal verdient, und auch nach mehr als zwanzig Jahren noch erstaunlich frisch daherkommt mit seiner Mischung aus Psychdelic-Rock, britischer Dancemusik und geschicktem Sampling. Und natürlich ist Movin’ On Up immer noch einer der besten Opener für ein Album aller Zeiten.

Die folgende BBC-Doku gibt einen Einblick in die Entstehungsgeschichte des Albums und dessen (berauschende) Wirkung für Band und Fans gleichermaßen. Es war halt doch eine andere Zeit.

We wanna be free, and we wanna get loaded, and we wanna have a good time! And that’s what we gonna do!

[via]

Antworten