RSS

28. April 2007, 17:35

Singles

Plasmik – Interswap (Connaisseur 14-6)

In einer Zeit in der immer mehr alteingesessene Frankfurter Labels dem Ruf nach Berlin folgen ist es umso erfreulicher dass sich mit Connaisseur ein neues Label mit starken Releases von Ripperton, Daso und natürlich Patrick Chardronnets Eve by Day im letzten Jahr etabliert hat. Neben den erwähnten Namen gehören auch die Brüder Roman und Marcel Fritz alias Plasmik zum Roster von Connaisseur, und die beiden bringen nun mit Interswap ihre zweite 12″ heraus.

Pitch It auf der A-Seite beginnt mir klarer Bassline und bedrohlich heran- und vorbeirauschenden Akkorden, die dann ab Mitte des Tracks von messerscharfen Piano Arpeggios abgelöst werden, was dem ganzen Track etwas die Düsterheit nimmt. Mindpattern ist da schon verspielter mit deeper, treibender Percussion die sich über die kompletten sechs Minuten zieht und nur gelegentlich von einem Vocalsample und minimalen Acidsounds unterstützt wird.
Das Highlight findet sich wie so oft allerdings am Schluss: Supertubos fährt diese unnachahmlichen BC/Detroit Chords auf, die sich aus dem Hintergrund langsam aber sicher nach vorne schieben und damit einen lupenreinen Dubtechno Track einrahmen, der jedoch im letzten Drittel komplett zur Ruhe kommt, wenn sich plötzlich überraschend eine Akustikgitarre aus dem Restrauschen erhebt, und in Verbindung mit sanften Hi-hats und Vogelgezwitscher zu einem geradezu friedlichen, fast schon mediterranen, Finale führt. 4/5

Antworten