RSS

5. September 2007, 23:29

Connected

Neue iPods mit Wlan

Sicherlich die Meldung des Tages für alle Technikfreunde: Apple hat seine iPod Riege überarbeitet, und geht mit einem neuen und zwei verbesserten Modellen in die Offensive: Zum einen wird der auf Flashspeicher basierende iPod Nano mit einem größeren und besseren Display ausgestattet, so dass in Zukunft die “Coverflow” Option und das Abspielen von Videos möglich ist. Die Akkulaufzeit wird mit 24 Stunden angegeben, jedoch ist die Kapazität von 4 bzw. 8 Gb immer noch etwas dürftig, und rechtfertigt den Preis von knapp 200€ nicht ganz.
Der größere Bruder darf sich nun iPod Classic nennen, und kommt in der größten Ausstattung mit bemerkenswerten 160 GB Speicherplatz, was mir schon etwas die Tränen in die Augen treibt (mein iPod der zweiten Generation hat gerade mal 10 GB – damals das Maximum).

Die größte Sensation ist sicherlich der neue iPod Touch, der sich einiges vom schwer gehypten iPhone abgeschaut hat: Multitouch Oberfläche, Wlan Unterstützung, Youtube und Googlemaps Support sowie vorinstallierter Safari Browser – wer es denn braucht. Achja, Musikhören kann man damit wohl auch. Mit 299€/399€ für die 8/16 GB Variante ist aber auch hier der Preis pro Gigabyte ebenso beeindruckend wie die Funktionen.

Apropos iPhone: Wer denkt, dass man als Hacker nur ein Leben mit wenig Sonnenlicht und leeren Pizzaschachteln führt, der sollte in Zukunft überlegen iPhones zu hacken. Ein 17-jähriger aus New Jersey, dem das Kunststück geglückt ist das iPhone für andere Betreiber neben At&T freizuschalten, hat sein modifiziertes Modell gegen einen schicken Nissan 350Z getauscht. Wer es selbst probieren möchte – eine passende Anleitung gibt es auch, aber vermutlich bekommt man jetzt keine Sportwagen mehr dafür da das Geheimnis gelüftet ist.

Antworten