RSS

31. October 2012, 19:52

Visuelles

Metope – Blood River [Video]

Das hatte ich eigentlich schon vor zwei Wochen im Reader markiert, fällt mir aber eben erst wieder ein, weil ich das neue Metope Album Black Beauty gerade erneut höre und erneut überrascht bin: Denn Metope hat sich vom typisch bratzigen Areal-Sound der frühen Stunde, den er ja maßgeblich geprägt hat, verabschiedet und ist nun deutlich langsamer und entspannter unterwegs, wie der folgende Track im Video von Anne Lüth beweist. Vielleicht ist es ja die Altersmilde, aber dieser Sound steht ihm sehr gut.

Antworten