RSS

18. May 2005, 14:31

Tägliches

Maximo Park

Seit langem wieder ein großartiges tongue-in-cheek Review zur der aktuellen Maximo Park Single von Pitchfork:

Singer Paul Smith’s belted vocals keep a safe distance from the crashing chords, until it all builds to the heads-down downstrokes of the chorus, where he sings: “I’ll do graffiti if you sing to me in French.”
What dude? That’s not even proper English, but whatever; we’ve praised certaIN oThER POst-punk revivaL acts despite their lyrical blunders. A goofy chorus lyric is second to melody and execution– and Maxïmo Park prove for the second time just how passionate, melodic, and slick they can be [...]

Ich frage mich ob der fettgedruckte Teil wirklich Zufall war oder ob der Autor sich wirklich den Kopf zerbrochen hat wie er das formulieren kann. Nebenbei: Maximo Park geben mir gar nichts. Kann jemand “Franz Ferdinand” sagen? Warp sollte sich lieber mal wieder auf seine Wurzeln besinnen anstatt dem NME seinen jährlichen Hype zu präsentieren. Ja, ich bin da ein Elitist, Warp steht bei mir für Electronica und nicht für Gitarren.

Antworten