RSS

9. March 2006, 14:40

Internes

London 2006 (II)

Der Grund warum die Pubs in England bereits so frueh oeffnen, ist vermutlich weil man bei dem Regen kaum etwas anderes machen kann als Tourist. Immerhin habe ich es geschafft doch noch den Camden Lock Market zu besuchen, nachdem bei meinem letzten Aufenthalt die Zeit nicht ausgereicht hat. Damit waere der Tourismus-Part abgehakt.

Heute abend geht es zu den Dancerockern Numbers ins Luminaire, dass alleine durch seine wunderbare Webseite einen gewissen Charme versprueht (man lese sich die grossartigen FAQ durch).
Das kann man von der Transport of London Seite nicht behaupten, denn dort ist staendig meine Sitzung abgelaufen bevor ich ueberhaupt nach Verbindungen suchen kann. Wenn das gleiche Problem ja nicht schon zuhause aufgetreten waere, koennte ich es zumindestens auf das Internetcafe hier in Camden schieben. Ein Trost ist, dass es in London ohnehin keine festgelegten Zeiten fuer die Tube gibt, sondern eher nach dem Prinzip ‘Linie X nach Y faehrt 6x pro Stunde, wenn nichts dazwischen kommt (wie Menschen oder defekte Gleise).

Ein Kommentar

  1. Matthias

    Die Pubs mussten früher ja früh aufmachen, weil sie früh schließen mussten, damit die Leute danach in den Clubs weitertrinken konnten. Wird das in den Pubs jetzt entspannter angegangen? Apropos: Die haben sogar Beck’s im Luminaire, aber leider kein John Smith Lager, welches ich in England ja bevorzugen würde.

    ReplyReply

Antworten