RSS

5. April 2010, 22:11

Tägliches

Lesetipp: Neuauflage der “Gonzo Papers”

Hunter S. Thompson, selbsternannter König und Schöpfer des Gonzo-Journalismus, dürfte den meisten vor allem durch Fear & Loathing in Las Vegas und der gleichnamigen Filmadaption mit Johnny Depp bekannt sein. Doch Thompson hat auch ungemein ernstere (und meiner Meinung nach weitaus bessere) Bücher geschrieben, darunter auch Fear & Loathing on the Campaign Trail, eine Reportage, für die Thompson ein Jahr lang die Präsidentschaftskampagne des Jahres 1972 begleitete und seine Erlebnisse mit unglaublich scharfer und zynischer Beobachtungsgabe aufgezeichnet hat. Heute gilt das Werk als Klassiker amerikanischer Non-Fiction, und als eine der unverblümtesten politischen Berichterstattungen: selbst einige der beteiligten Kandidaten haben im Nachhinein zugegeben, dass Thompson den Wahnsinn der Wahlkampagne am authentischsten widergegeben hat.

Für alle, die tiefer in den Kosmos des enigmatischen Autors und Journalisten tauchen möchte, legt Picador nun die gesammelten Artikel von “Dr. Gonzo” neu auf. Die Gonzo Papers enthalten in vier Bänden den Großteil der veröffentlichten Artikel und Kolumnen von Hunter S. Thompson und geben einen fantastischen Einblick in seine Karriere, die ihn vom Armee- und Sportjournalisten zum Auslandskorrespondent auf Puerto Rico bis hin zum gefeierten Kolumnist des Rolling Stone geführt hat. Gerade letztere Arbeiten haben maßgeblich den Aufstieg des Gonzo-Journalismus begründet, und Thompson zur Galionsfigur der journalistischen Gegenbewegung gemacht.

Auf Amazon kann man die Bände nun vorbestellen. Der erste Teil enthält auch Auszüge aus der oben erwähnten Campaign Trail-Phase.

Ein Kommentar

  1. wax

    Ich bin für jeden Lesetipp dankbar. Deine Umschreibung macht einem die Bände schmackhaft. Gern mehr davon.

    ReplyReply

Antworten