RSS

13. November 2007, 14:07

News

Kinderzimmer Prod. lösen sich auf

Im Interview mit dem Freiburger Mag Fudder gibt das wortgewandte Ulmer Hip Hop Duo Kinderzimmer Productions seine Auflösung im Anschluss an die noch laufende Tour bekannt. Rapper Textor, der sich schon letztens zum Stand der Musikindustrie geäußert hat, erklärt die Entscheidung mit folgenden Worten:

„Eigentlich gibt es drei Gründe: Der wahrscheinlich wichtigste Grund ist ist die wirtschaftliche Situation. So wie es aussieht und so wie sich die Plattenverkäufe entwickeln, können wir den Stand und das Engagement nicht halten. Es ist einfach zu wenig Geld für zu viel Arbeit. Der zweite Grund liegt darin, wie sich Hip-Hop entwickelt hat; Die alten Strukturen sind nicht mehr tragfähig, man kann Hip-Hop, wie wir ihn für richtig halten, so nicht mehr denken und nicht mehr machen. Und der dritte Grund ist dann noch so ein bisschen die persönliche Seite. Ich glaube, dass es für Sascha und mich gut ist, wenn jeder von uns für sich alleine mal eine Weile das tut, was er will.

Mehr Details zu sinkenden Plattenverkäufen, dem Ende der CD als Medium, der veränderten Hip Hop Landschaft und Zukunftsplänen gibt es im sehr guten Interview auf fudder.de.

Ein Kommentar

Trackbacks

Antworten