RSS

20. February 2008, 16:02

Tägliches

iTunes stinkt (noch immer)

Vier Monate später und ich komme immer noch nicht mit iTunes klar. Unfassbar wie ein Programm so wenig Konfigurationsmöglichkeiten ermöglicht für User, die die Verwaltung ihrer Musiksammlung eben nicht in die Hände von iTunes geben wollen. Das neuste Beispiel: Ich habe doppelte Songs in meiner Library. Nicht wenige, sondern viele. Mehrere Tausende um genau zu sein. Eigentlich hab ich jeden Song doppelt, was nicht nur das Browsen verlangsamt, sondern auch beim Abspielen eher lästig ist (da ja der gleiche Song immer 2x gespielt wird). Nun bietet mir iTunes die Möglichkeit, diese Duplikate anzeigen zu lassen. Großartig! Ich kann nun also sehen welche Songs doppelt sind. Das wusste ich natülich auch schon vorher (denn es sind ja quasi alle doppelt). Eine Möglichkeit, die Duplikate nun zu entfernen gibt es bei iTunes aber nicht. Man kann sie nur schön anschauen. Ein einfacher Apfel+A und “Entfernen” ist nicht möglich, da eben immer die Paare angezeigt werden. Eine Möglichkeit wäre natürlich, jeden zweiten Song auszuwählen und dann zu löschen. Das wäre bei meiner Sammlung allerdings ein Vollzeitjob. Einen einfachen “Markiere jeden zweiten Eintrag” Befehl könnte vermutlich jeder Programmier-Neuling einbauen, Apple aber nicht. Man kann sich aber auch Dupin zur Hilfe nehmen, ein Programm, dass die Duplikate automatisch entfernt. Das funktioniert ganz gut, hat aber einen Nachteil: Dupin kostet Geld.

Aber wo kommen denn die doppelten Songs eigentlich her? Nun, ich benutze Playlist Files (.pls oder .m3u). Da meine Sammlung schon seit Jahren nach dem gleichen Muster aufgebaut ist, habe ich also für jedes Release eine Playlist im Ordner. Wenn ich meine Sammlung nun in iTunes importiere, dann liest iTunes sowohl die Files ALS AUCH die Playlist (zumindestens glaube ich das). Das Ergebnis: Jedes Release ist doppelt. Wieso es keine Import-Funktion wie “Ignore Playlist Files” gibt, wie es andere Audioplayer haben, entzieht sich mir…Bizarrerweise werden die Duplikate aber nicht angezeigt wenn ich meine “Library” komplett anschaue, sondern nur in den einzelnen Playlisten, die ich zur Übersichtlichkeit erstellt habe (Labels, 2008, etc.).

Vermisse ich hier einen entscheidenden Punkt oder ist iTunes einfach unfähig? Verlange ich einfach zu viel? Bin ich von der Einstellungsvielfalt und Erweiterbarkeit von Winamp verwöhnt? Immerhin bin ich bei weitem nicht der Einzige

PS: Das nächste Kapitel beschäftigt sich mit iTunes und dem iPod.

9 Kommentare

  1. Alex

    Hey,

    das geht auch ganz einfach mit Apple Scripts.

    Davon findest du viele bei Doug’s Apple Scripts for iTunes, u.a. auch eins um Duplikate zu entfernen:
    http://dougscripts.com/itunes/index.php

    Gruß,
    Alex

    ReplyReply
  2. Eikman

    Danke, hab da was gefunden was ganz brauchbar aussieht. Immerhin…

    ReplyReply
  3. beingboring

    du sprichst mir aus der seele. ich dachte zuerst, es läge an mir, aber scheinbar bin ich nicht der einzige. bin nach 24 stunden wieder zum guten, alten winamp zurückgekehrt und verwalte meine mp3-sammlung lieber selbst

    ReplyReply
  4. Schupdawg

    Eike, wie hast Du denn das Problem Deiner Sammlung gelöst – also das der tags???
    Ist doch Immer Artist – ALbum – Nr – Song oder?

    ReplyReply
  5. Eikman

    So sind die Dateinamen. Die ID3 Tags sind mittlerweile alle mit Discogs abgeglichen.

    ReplyReply
  6. Stefan

    Ja, das mit den .m3u-Import-Duplikaten ist echt Mist, keine Ahnung, was sich die Herren dabei gedacht haben.

    ReplyReply
  7. Ligablo

    I‑Scheisse
    Als ob der Trend der letzten Jahre nicht genug war, drehen die Apple User jetzt vollends frei.
    I-Mac, I-POD, I-Tunes, I-Phone, I-Book = I-SCHEISSE
    die Steigerung von Apple ist.
    Apple / veräppelt / angeschissen
    Ich hab die Schnautze vollends voll! Keine Lust mehr! Finito!
    Ihr Kack Appleusers nervt, der Himmel möge über Euch zusammenbrechen.
    Erst muss man sich als Admin jahrelang das Gequatsche der MacUser anhören, die so saublöd rumstürmen
    warum denn nicht Appleprodukte im Einsatz sind im Businessumfeld und dann wenn man nach Jahren der
    Zermürbungstaktik durch die ganze Belegschaft endlich sagt, “Ok, Ich schaue was sich machen lässt”…
    Dann kommt da der Spruch “Ja, jetzt hast du selber eins, aber vorher war alles Scheisse”.
    So hier meine offizelle Antwort:
    - Es war nicht Scheisse, es ist SCHEISSE.
    - Für Business ist das Gerät völlig untauglich.
    - Die Installation geht nicht wie von MacUsern suggeriert 5 Minuten, sondern inkl. Itunes Scheisse etwa eine
    ganze Stunde. Nebstdem hab ich dann an Apple gleich meine gesamten Privatdaten, Kreditkarteninfos und
    Unterhosenfarbe gemeldet.
    - Ich will meine MP3 nicht in einem MACScheisse Format, ich will auch nicht das Itunes meine MP3s
    durcheinander mischt. Ich will des weiteren nicht, dass Apple weis welche Musik ich besitze. Ich möchte Musik
    mit meinen Freunden tauschen (Legal in der Schweiz) und einfach mein Iphone einstecken an nem fremden PC
    und Musik drauf ziehen.
    - Wofür 32 GB? Für Appstore? Für ITunes downlaods? Sorry, sowas ist ne Frechheit.
    - ITUNES ist das letzte was ich je wieder auf einem PC installieren werde. Ich kann mir ja auch gleich einen
    Trojaner installieren und mein Passwort public setzten…. Des weiteren bringt ITUNES früher oder später jeden
    PC in die Knie. Resourcenverschwenderisch bis zum geht nicht mehr.
    - MacUser sind das letzte womit ein ordentlicher Admin etwas zu tun haben will.
    - SECURITY? Falsche Adresse bei Apple. Man hat ja immernoch die Arroganz das einem keiner was kann. Ich
    wünsche Euch allen die digitale Schweinegrippe.
    - Verwaltungstools? Falsche Adresse bei Apple. Gibt ja auch nix zu verwalten….das Gerät kann ja auch nix
    ausser Spiele und ITunes laufen lassen.
    - Appstore – Die Auswahl an brauchbaren Apps beschränkt sich auf 1% des Angebots im besagten Onlinestore.
    –> unbrauchbar.
    - Das einzige was gut ist, ist das Handling des Geräts, ja es lässt sich easy Bedienen. Solange ich nichts
    anderes will als bei ITUNES einkaufen, geht mein Wunsch über dies hinaus, stehe ich bereits an der WAND.
    Was ich von Apple halte?
    Wenn keiner dieses Testgerät abkauft, werde ich ein Video davon drehen, wie saddistisch man zu einem Apple
    Gerät sein kann…. aka YOUTUBE stylez, you know.
    So MACUSERS, lasst den ADMIN in Frieden, oder wir laden Euch alle n hübschen Trojaner auf Euer Jailbrak

    ReplyReply
  8. Zis

    i-tunes ist SCHEISSE!!!!!!

    ReplyReply
  9. Unbekannt

    iTunes ist ein drecks Programm, ich kauf da ab heute nichts mehr, hab gerade gesehen das man wenn man etwas kauft und es z.B. weil man den PC Recovern muss verliert, alles erneut kaufen muss.

    ITUNES IST SCHROTT UND ABZOCKE.

    ReplyReply

Antworten