RSS

19. January 2009, 15:49

News

Isle of Man testet Kulturflatrate

Die Isle of Man, deren politische und internationale Stellung ich noch nie genau verstanden habe, hat auf der MIDEM in Cannes verkündet, als erstes Land eine Kulturflatrate testen zu wollen. Für einen geringen Aufschlag auf die Breitbandgebühr sollen die knapp 80.000 Einwohner, von denen nach eigenen Angaben 100% vernetzt sind, in Zukunft ohne Grenzen und vor allem Bangen Musik downloaden können. Bin ich ja mal gespannt, wie dieses Pilotprojekt verläuft, und wie lange es dauert, bis sich wieder jemand querstellt. Die De:Bug steht der ganzen Sache mit der Musikflatrate ebenfalls durchaus kritisch gegenüber, und auch Johnny von Spreeblick hält nichts davon: “Kunst ist keine Dienstleistung, die man pauschal abrechnen kann.” Viel Lärm um nichts also?

Antworten