RSS

15. December 2008, 00:45

Singles

IMPS – Remixed Vol.2 (Mule 54)

Ein wahrer Glücksgriff von IMPS, nach der doch etwas schnarchigen ersten Remix EP, für die zweite Ausgabe Isolée und Paul Dickow aka Strategy zu verpflichten. Gerade letzterer scheint wie gemacht zu sein, das Improv-Projekt von Minilogue und Decoy ein wenig aufzumischen, und das tut er auch genauso großartig wie schon auf seinem Future Rock Album: der Strategy Remix von Get a Grip ist ein wunderbar Funk-infizierter Kopfnicker, der mit einer durchaus präsenten Bassline sich langsam durch die Bläser-Arrangements, Glockenspiele und Synthesizer schiebt, und man erst beim mehrfachen Hören diese Detailtiefe erkennen kann. Ein Track, bei dem einem auch im tiefsten Winter warm ums Herz wird, und der auf jeden Fall zu meinen Highlights in diesem Jahr zählt.

Das zu toppen ist natürlich schwer, aber auch Isolée, von dem man schon länger nichts mehr gehört hat, gibt sich ordentlich Mühe, den leicht verschrobenen Charakter des Ausgangsmaterial beizubehalten, auch wenn hier ganz klar auch Richtung Tanzfläche geschielt wird. Kein Wunder, war doch auch Uncle Limps schon einer der tanzbarsten Tracks des Album. Trotzdem windet und dreht sich der Track immer wieder, knarzt zwischen den verstaubten Instrumenten und offenbart immer wieder einen sehr charmanten Frickelcharakter, ohne dadurch den Groove aus den Fingern gleiten zu lassen. Ich freu mich auf die letzte Ausgabe mit Remixen von Move D und Thomas Fehlmann, die dann auch alle auf CD erscheinen werden.

# Preview @ Juno

Ein Kommentar

Trackbacks

  1. [...] Vielleicht etwas übertrieben die hier aufzulisten, aber der Strategy Remix von Minilogues Nebenprojekt war einer der schönsten Funk-Schaufler, der mir 2008 untergekommen ist, und auch der Remix von Isolée kann sich hören lassen. [Review] [...]

Antworten