RSS

10. February 2006, 20:01

Tägliches

Hitler-Phobie

Zuerst liefert das Organisationskomitee der Weltmeisterschaft mit Goleo VI und seinem bewegungseingeschränkten Freund Pille das peinlichste WM-Maskottchen seit langem ab, und jetzt muss sich auch noch die deutsche Polizei Vorwürfe wegen ihres offiziellen WM-Logo machen lassen. Die englische Zeitung The Sun (die englische Verson von BILD) vermutet nämlich hinter dem freundlich lächelnden Ball mit der Schirmmütze ein historisches Vorbild: Adolf Hitler. Der als Nase getarnte Schnurrbart und die Offiziersmütze sollen auschlaggebend sein. Zum Trost kann man sagen, dass niemand, aber auch wirklich niemand, auch nur irgendetwas auf die Sun gibt. Puh, nochmal Glück gehabt.

Bilder + Artikel: SpOn.

Update 21:35: T i e f analysiert noch etwas weiter, und plötzlich ist alles doch gar nicht mehr so abwegig…

5 Kommentare

  1. Matthias

    Mal abgesehen davon, dass dieser Vergleich tatsächlich völlig daneben ist und ja auch wirklich nur englischen Klatschblättern entstammen kann … eine gewisse “Ähnlichkeit” ist nicht 100%ig von der Hand zu weisen, oder? Irgendwie …

    ReplyReply
  2. Eikman

    Wenn man erstmal darauf hingewiesen wurde, dann kann man mit etwas Phantasie sicherlich eine Ähnlichkeit feststellen, was aber vor allem auch durch das Vergleichsbild kommt.
    Ich glaube wenn ich die Zeichnung unvoreingenommen in einem anderen Kontext betrachte, würde ich nicht darauf kommen…

    ReplyReply
  3. mspro

    also ich finde die Ähnlichkeit durchaus frappierend.

    ReplyReply
  4. Eikman

    Interessanter Ansatz bei dir im Blog, hab dich mal oben verlinkt! Das mit der Weltkugel wusste ich nicht, plötzlich wirkt es doch gar nicht so abwegig. Irgendwie…hmm….

    ReplyReply
  5. mspro

    Chaplin rettet die Polizei ;-)

    ReplyReply

Antworten