RSS

1. November 2006, 19:12

Tägliches

Halloween in England

Während man in Deutschland abgesehen von dem ein oder anderen Kürbis und der alljährlichen Simpsons Halloween Folge kaum an diesen, ursprünglich irischen, ‘Feiertag’ erinnert wird, reitet man in England gerne auch mal eine ganze Woche auf dem Halloween Theme herum; Aus der Poptarts Party wird dann Scarytarts, die Drum ‘n’ Bass Party ist ‘extra dark’, es gibt Privatparties en masse, und als Deutscher wird man mit der Wahl des ‘fancy dress’ auf die Probe gestellt, obwohl man eigentlich gehofft hat dem Verkleidungswahn á la Karneval entkommen zu sein. Ich habe mich schon gefragt wie sich diese kleinen Verkleidungsläden die es in der Stadt gibt überhaupt halten können, aber inzwischen ist es mir klar: Durch den Verkauf von ca. 1500 Scream-Masken und 3000 Hexenhüten pro Tag in der Woche vor Halloween, denn besonders kreativ ist man auch hier nicht (abgesehen von den zehn Mann, die zusammen in einem riesigen Huhn-Kostüm durch die Stadt gelaufen sind). In meiner persönlichen Liste der nervigsten Feiertage ist Halloween jetzt jedenfalls ganz oben vertreten.

[wobei natürlich die Parties an sich nicht übel waren...]

Antworten