RSS

11. December 2005, 01:55

Tägliches

Grammys 2006

Die Grammy Nominierungen 2006 sind also raus. Natürlich basieren sie wieder auf hoch-wissenschaftlichen wirtschaftlichen Untersuchungen, und spiegeln in keinster Weise die Meinung des Volkes wieder, das ist bekannt. Dass aber inzwischen das Nominierungskomitee offensichtlich gänzlich taub ist, finde ich etwas unangemessen. Aber wie sind sonst folgende Nominierungen erklärbar (ich nehme nun als Beispiel die Kategorie von der ich vermeintlich am meisten Ahnung habe, aber prinzipiell könnte man jede anführen):

Best Dance Recording

Chemical Brothers featuring Q-Tip for “Galvanize”
Deep Dish for “Say Hello”
Fatboy Slim & Lateef for “Wonderful Night”
LCD Soundsystem for “Daft Punk Is Playing At My House”
Kylie Minogue for “I Believe In You”
New Order for “Guilt Is A Useless Emotion.”

Best Electronic/Dance Album

Push The Button (Chemical Brothers)
Human After All (Daft Punk)
Palookaville (Fatboy Slim)
Minimum-Maximum (Kraftwerk)
LCD Soundsystem (LCD Soundsystem)

Konnte irgendjemand die letzte Daft Punk Platte an einem Stück hören ohne dass Blut aus dem Ohrkanal ausgetreten ist? Und wer ist eigentlich Fatboy Slim? Ist das nicht jemand der mal einen kultigen amerikanischen Filmemacher angeheuert hat um Menschen in einem Kaufhaus tanzen zu lassen, und heutzutage immer die gleichen Mitte-90er Songs zusammenmixt?
Was die Chemical Brothers betrifft, so war trotz aller Sympathien “Galvanize” doch ein größerer Hit als er es eigentlich verdient hätte, und bevor mit Kylie, Kraftwerk oder New Order die 80er Jahre nachträglich geehrt werden, hoffe ich letztendlich auf LCD Soundsystem. Die kann zwar inzwischen auch keiner mehr nüchtern hören, aber es gibt immerhin noch einige schöne Mash-Ups.

Antworten