RSS

20. February 2008, 17:23

Visuelles

Good Television: The Mighty Boosh

mighty boosh Das erste was mir mein damaliger Mitbewohner in Sheffield in die Hand gedrückt hat, war neben einer Dose Guinness die ersten beiden Staffeln von The Mighty Boosh, eine BBC Comedyserie um die beiden Hauptcharaktere Vince Noir (Noel Fielding) und Howard Moon (Julian Barratt), die zusammen nicht nur surreale, sondern oft auch ziemlich hirnrissige Abenteuer erleben, bei denen zumindestens implizierter Drogenkonsum nicht selten der Ausgangspunkt ist.

Vince ist das entspannte, leicht naive Fashion-Victim, das von Bryan Ferry großgezogen wurde und die größte Zeit damit verbringt sich vor Arbeit zu drücken oder Frauen zu beeindrucken. Ihm gegenüber steht Howard, ein (seiner eigenen Meinung nach) verkannter Autor, Schriftsteller und begnadeter Jazz-Musiker, der trotz chronischer Selbstüberschätzung die ruhige und sachliche Komponente der Show verkörpert. In der ersten Staffel noch im Zoo angesiedelt, spielt die dritte Staffel, die im Dezember in England lief, inzwischen in der Boutique vom Naboo, des Schamanen und Kumpel der beiden, der mit seinem “familiar spirit”, dem sprechenden Gorilla Bollo, bereits seit der ersten Staffel ein regelmäßiger Gast ist.

The Mighty Boosh lebt vor allen von den surrealen Dialogen und Charakteren, die wie der Cockney-Bösewicht Hitcher, der leicht zurückgebiebene Zoodirektor Bob Fossil oder der blinde Jazzfan Lester Corncrake, der denkt er sei eigentlich schwarz, oft eine wiederkehrende Rolle haben. Jede Folge ist in sich abgeschlossen, wobei es die Protagonisten nicht selten an bizarre Orte verschlägt, wie beispielsweise das Jenseits, die Antarktis, die Wüste oder Limbo. Fielding und Barrat spielen dabei nicht nur die Hauptfiguren, sondern in der Regel auch den Großteil des Cast. Gepaart mit selbst entworfenen, häufig sehr bunten und abgefahrenen, Kostümen und Bühnenbildern, jeder Menge Improvisationskunst, Popkultur-Referenzen sowie häufigen Tanz- und Gesangseinlagen, ist The Mighty Boosh eine der schrillsten und witzigsten Serien aus den Reihen der BBC. Ein Heidenspaß, den man nur in Maßen oder “under the influence” genießen sollte! ;)

Gerade ist die dritte Staffel auf DVD erschienen. Hierzulande leider nur als UK Import erhältlich.

# Mighty Boosh @ BBC

2 Kommentare

  1. ji

    yeah,

    endlich auch einer in der redaktion, der sich über die tragweite dieser wahnwitzig guten serie bewusst ist. du hast nicht schon zufällig die neue staffel? weil “haben wollen!!”

    ReplyReply
  2. Eikman

    Bring ich dir morgen mit ;)

    ReplyReply

Antworten