RSS

18. April 2005, 11:46

Dates

Feist @ Batschkapp

Leslie Feist gestern Abend in der Batschkapp zu Frankfurt. Abgesehen vom mittleren Altersdurchschnitt und etwas überdurchschnittlichem Anteil an Paaren war das letztendlich doch ein sehr schönes Konzert. Die “Vorgruppe” in Person vom Singer/Songwriter Jesse Harris war dagegen belanglos, und auch Feist musste sich anscheinend erst mal etwas einspielen. Daher waren die ersten Songs, u.a. ein Cover von “The Build-Up”, auch etwas schnarchig. Doch ab dem dritten, vierten Song hat Feist dann eine ungewohnte Rock-Attitüde an den Tag gelegt, was dem Konzert sicherlich gut getan hat. Feist war sichtlich gut gelaunt und summte auch während den Stücken immer wieder vor sich hin, kommunizierte mit dem Publikum und sorgte mit einigen Deutschversuchen für Gelächter (“Leichenwasser” statt “Leitungswasser”), ohne dass es übermäßig gespielt wirkte. Die Gitarre erschien gleich drei Nummern zu groß für eine Person ihrer Größe, was sie aber durch eine nahezu perfekte Stimme mehr als kompensieren konnte.
Weitere Highlights fanden sich dann in der zweiten Hälfte des Konzerts wieder: Unter anderem ein tolles Cover von Nina Simone’s “See-Line Woman” und natürlich “One Evening”, das aber erst in der Zugabe kam. Toll auch die Unterstützung der Band, die teilweise mit Rasseln, Trommeln, Ketten und sonstigem Kleinkram einen interessanten Hintergrundklang lieferte. Alles in Allem wirklich sehr nett, allerdings waren die schnelleren, rockigeren Stücke die Highlights, was man, nachdem man das Album gehört hat, ja eigentlich gar nicht so vermuten konnte.

# Bilder
# Video

2 Kommentare

  1. kai

    sie sieht alt aus auf den bildern. ist sie alt oder alk?

    ReplyReply
  2. Eikman

    Ich hab keine Ahnung wie alt sie ist. Auf jeden Fall trinkt sie Whiskey auf der Bühne, das kann ich bestätigen.

    ReplyReply

Antworten