RSS

10. October 2005, 11:19

Tägliches

Ergebnis im Kanzler-Poker

Angela Merkel wird Kanzlerin. Das wurde ja auch Zeit, muss man sagen, doch Grund zum Jubeln ist das nicht. Denn wie Stern ganz richtig formuliert wird die Position des Kanzlers/der Kanzlerin wohl bis auf weiteres relativiert werden:

Offenbar hat die Union jedoch einen hohen Preis für das Kanzleramt gezahlt. Nach Informationen des TV-Senders ZDF erhält die SPD acht Ministerien. Neben der Kanzlerin könnte die CDU den Kanzleramtsminister stellen und vier weitere Ressorts besetzen, die CSU könnte zwei Ministerien besetzen. Die SPD erhält demnach das Außen-, das Finanz-, das Justiz-, das Arbeits-, das Gesundheits-, das Verkehrs-, das Umwelt-, und das Entwicklungsministerium. Das würde bedeuten, dass die SPD zentrale Ressorts für sich reklamieren darf. Die schwarze Kanzlerin Angela Merkel wäre in ein enges rotes Minister-Korsett eingebunden

Zudem werden durch diese Verteilung der Ministerien die angedachten Reformen wohl für mind. 4 Jahre zu Gunsten einer Konsenspolitik verschoben, was aber sich aber schon mit dem Wahlausgang, und der damit unumgänglichen Entscheidung zur großen Koalition, angedeutet hat.

Antworten