RSS

25. October 2010, 22:03

Artists

Artist Watch: Agnes Obel

Der stilsichere Kollege Loopkid hat das schon treffend formuliert: Wunderbare Herbstmusik gibt es von der in Berlin lebenden und auf Englisch singenden Dänin Agnes Obel. Die Sängerin verkörpert auf ihrem aktuellen Album Philharmonics nicht nur beste skandinavische Songwriter-Tugenden, sondern lässt neben viel Gefühl und sanften Piano-Einschlägen auch immer wieder klassische amerikanische Folk-Traditionen durchschimmern. Denn hinter der spärlichen Instrumentierung liegen immer wieder tiefgreifende Texte, die gepaart mit der Musik auch den passenden Soundtrack zu einem John Irving Film liefern könnte. So ist Philharmonics nicht nur ein Album zum an grauen Wintertagen, sondern auch zum Nachdenken. Und ja, den Song Just So kennt man aus der Telekom Werbung. Das ist auch das einzige, was man daran kritisieren könnte. Aktuelle Tourdates gibt es auf MySpace.

3 Kommentare

  1. Stefan

    Danke für den Link und die Bauchpinselung!

    ReplyReply
  2. Stefan

    Wenn du auf’s Konzert im Admiralspalast gehst, dann sag bescheid!

    ReplyReply
  3. Eikman

    Ja, ich überlege noch.

    ReplyReply

Antworten