RSS

11. February 2008, 22:05

News

2nd Rec zieht Bilanz

Erinnert sich noch jemand an das Projekt von 2nd Rec, CDs zu verschicken und dann anschließend den potentiellen Käufern zu überlassen ob und wieviel Geld sie dafür überweisen? Nun, die Rezeption war ja durchaus positiv, und es wurden auch stattliche 481 CDs verschickt…doch die Ernüchterung kommt wenn man die Zahlen sieht, die jetzt im 2nd Rec Newsletter veröffentlicht wurden. Hier ein Auszug mit den harten Fakten, den kompletten Text gibt es auf der Seite von 2nd Rec zu lesen:

481 CDs were sent out
127 people paid, which means:
26.62 % chose to pay

The average price paid of those 127 people was:
8.87 Euro for full-length albums
7.95 Euro for the five track EP from Amanda Rogers

While those averages maybe don’t look that bad, this number definitely does:

0.74 Euro

That’s the average for all those 481 CDs we shipped, after substracting the shipping costs. Seventy-four Cents.

Fazit: Klappt nicht. Als mp3 Download möglicherweise, aber mit CDs und den horrenden Portopreisen ist das kein gutes Geschäft.

(via)

Antworten